Baustart PG I_große_Karte-1_klein

Erstes Ausbaugebiet im Projektgebiet 3 LK Altmarkkreis

Altmarkkreis LOS1 startet um Apenburg

Heute konnte der Zweckverband Breitband Altmark (ZBA) den Vertretern der Gemeinden und Landrat Michael Ziche die frohe Botschaft überbringen. Ein großer Bereich rund um Apenburg wird das erste Ausbaulos des Projektgebietes 3 im Altmarkkreis Salzwedel. In enger Abstimmung mit den Planern des ZBA wurden die technische Machbarkeit, die Geschwindigkeit der Genehmigungsverfahren der Kommunen und die Anschlussquoten in allen Bereichen des Projektgebietes verglichen. Die VG Beetzendorf-Diesdorf konnte hier alle Vorteile innerhalb von Apenburg-Winterfeld auf sich vereinen und somit als erstes Ausbaulos festgelegt werden. Zusätzlich werden weitere Teile des Altmarkkreises ebenfalls im ersten Ausbaulos mit erschlossen. Dazu gehören Ortsteile von Klötze, Kuhfelde sowie ein großer Teil von Beetzendorf selbst.

„Einer muss nun mal der Erste sein. Laut Plan werden alle zwei Monate die weiteren Lose ausgeschrieben und es geht zügig weiter.“ teilt Andreas Kluge Verbandsgeschäftsführer mit.

Jedes der drei Projektgebiete in der Altmark wird weiter in kleinere Baulose aufgeteilt. In einem der Baulose wird gestartet und in kurzer Folge alle weiteren Baulose bekannt gegeben, ausgeschrieben und der Baustart erfolgt.

Im LOS 1 – Apenburg beabsichtigt der ZBA mehr als 1400 absolut ländliche echte Glasfaseranschlüsse bis ins Haus der Bürger zu realisieren. Nach Cluster 1 im LK Stendal mit über 1100 Anschlüssen startet nun auch der Altmarkkreis ins Gigabitzeitalter.

Das erste Ausbaugebiet des Projektgebietes 3 im Detail:

Name:                 Los 1 – Apenburg 

Ortsteile:              Apenburg-Winterfeld: Altensalzwedel, Saalfeld, Hagen, Baars, Recklingen, Winterfeld, Klein-Apenburg, Apenburg (teilweise), Quadendambeck, Rittleben

Beetzendorf: Groß Gischau, Klein Gischau, Käcklitz, Stapen, Audorf, Hohentramm, Siedengrieben, Poppau, Sieben Linden, Beetzendorf (rechts der Bahnstrecke), Bandau (rechts der Bahnstrecke)

Kuhfelde: Valfitz, Schieben, Siedenlangenbeck (südlich der Bahntrasse), Wöpel

Klötze: Siedentramm, Neuendorf, Hohenhenningen

Pop-Standort:      Apenburg

v.l.n.r. Michael Ziche Landrat Altmarkkreis Salzwedel, Michael Olms Verbandsgemeindebürgermeister Beetzendorf-Diesdorf, Lothar Köppe Bürgermeister Beetzendorf, Ninett Schneider Bürgermeisterin Apenburg-Winterfeld, Uwe Bartels Bürgermeister Stadt Klötze, Andreas Kluge Geschäftsführer ZBA, Henning Kipp Projektleiter ZBA Projektgebiet 3, Christian Pospiech Projektmitarbeiter ZBA Projektgebiet 3
LOS 1 – Apenburg im Detail
Baustart PG II_Karte groß-1_klein

Erstes Ausbaugebiet im Projektgebiet 2 LK Stendal und LK Altmarkkreis Salzwedel

– Bismark Nordost und Kalbe Nordost werden erstes Ausbaulos  –

Der Zweckverband Breitband Altmark informiert:

Heute konnte der Zweckverband Breitband Altmark (ZBA) den Bürgermeistern Annegret Schwarz und Karsten Ruth die frohe Botschaft überbringen. Bismark Nordost und Kalbe Nordost werden das erste Ausbaulos des Projektgebietes 2 im Landkreis Stendal und Landkreis Altmarkkreis Salzwedel.

In enger Abstimmung mit den Planern des ZBA wurden die technische Machbarkeit, die Geschwindigkeit der Genehmigungsverfahren der Kommunen und die Anschlussquoten in allen Bereichen des Projektgebietes verglichen.

Der Bereich konnte hier alle Vorteile auf sich vereinen und somit als erstes Ausbaulos festgelegt werden.

„Einer muss nun mal der Erste sein. Laut Plan werden alle zwei Monate die weiteren Lose ausgeschrieben und es geht zügig weiter.“ teilt Andreas Kluge Verbandsgeschäftsführer mit.

Jedes der drei Projektgebiete in der Altmark wird weiter in kleinere Baulose aufgeteilt. In einem der Baulose wird gestartet und in kurzer Folge alle weiteren Baulose bekannt gegeben, ausgeschrieben und der Baustart erfolgt.

Im LOS 1 – Bismark  Kalbe beabsichtigt der ZBA mehr als 680 absolut ländliche echte Glasfaseranschlüsse bis ins Haus der Bürger zu realisieren. Nach Cluster 1 mit über 1100 Anschlüssen starten nun auch Bismark und Kalbe ins Gigabitzeitalter.

„Es ist besonders schön zu sehen, dass die hohen Anstrengungen der Akquise von diesem Erfolg gekrönt sind.“ teilte Annegret Schwarz Einheitsgemeinde Bürgermeisterin mit.

Karsten Ruth ergänzte: „Letztendlich führen die langen Phasen der Vorbereitung um den Breitbandaus nun endlich in die praktische Umsetzung. Wir freuen uns das ein Teil von Kalbe dabei ist.“

Das erste Ausbaugebiet im Detail:

Projektgebiet 2 (LK SDL/LK AMK)

Name:                 Los 1 – Bismark Nordost & Kalbe Nordost

Ortsteile:              Bismark: Biesenthal, Späningen, Schönebeck, Meßdorf(nur die

Außenbereiche), Möllenbeck, Dobberkau, Hohenwulsch (außer  westlich der

Amerikalinie Stendal-Uelzen), Schorstedt, Grävenitz, Firedrichsfleiß,

Freidrichshof  

Kalbe: Packebusch, Hagenau, Beese (östlich der Amerikalinie

Stendal-Uelzen)

Pop-Standort:    Schönebeck

v.l.n.r. Andreas Kluge Geschäftsführer ZBA, Karsten Ruth Einheitsgemeinde Bürgermeister Kalbe (Milde), Sylvia Schwiertz Stadt Bismark, Annegret Schwarz Einheitsgemeinde Bürgermeisterin Bismark, Dirk Benecke Projektleiter ZBA Projektgebiet 2
LOS 1 – Bismark Nordost Kalbe Nordost
Baustart PG I_große_Karte-1_klein

Erstes Ausbaugebiet im Projektgebiet 1 LK Stendal

– Tangermünde wird erstes Ausbaulos –

Der Zweckverband Breitband Altmark informiert:

Heute konnte der Zweckverband Breitband Altmark (ZBA) dem Bürgermeister Jürgen Pyrdok und Haupt- und Personalamtsleiter Steffen Schilm die frohe Botschaft überbringen. Der ländliche Bereich um Tangermünde wird das erste Ausbaulos des Projektgebietes 1 im Landkreis Stendal.

In enger Abstimmung mit den Planern des ZBA wurden die technische Machbarkeit, die Geschwindigkeit der Genehmigungsverfahren der Kommunen und die Anschlussquoten in allen Bereichen des Projektgebietes verglichen.

Tangermünde konnte hier alle Vorteile auf sich vereinen und somit als erstes Ausbaulos festgelegt werden.

„Einer muss nun mal der Erste sein. Laut Plan werden im Abstand von jeweils zwei Monaten die weiteren Lose ausgeschrieben und es geht zügig weiter,“ teilt Andreas Kluge Verbandsgeschäftsführer mit.

Jedes der drei Projektgebiete in der Altmark wird weiter in kleinere Baulose aufgeteilt. In einem der Baulose wird gestartet und in kurzer Folge alle weiteren Baulose bekannt gegeben, ausgeschrieben und der Baustart erfolgt.

Im LOS 1 -Tangermünde beabsichtigt der ZBA mehr als 600 absolut ländliche echte Glasfaseranschlüsse bis ins Haus der Bürger zu realisieren. Nach Cluster 1 mit über 1100 Anschlüssen startet nun auch Tangermünde ins Gigabitzeitalter.

Das erste Ausbaugebiet im Detail:

Projektgebiet 1 (LK SDL)

Name:                 Los 1 – Tangermünde

Ortsteile:              Bölsdorf (Köckte), Buch, Grobleben, Hämerten (tlw.), Langensalzwedel, Miltern, Demker (Elversdorf), (weiße Flecken)

Pop-Standort:     Tangermünde   

v.l.n.r. Ronald Haag Projektleiter ZBA PG 1, Steffen Schilm Haupt- und Personalamtsleiter Tangermünde, Jürgen Pyrdok Bürgermeister Tangermünde, Andreas Kluge Geschäftsführer ZBA
LOS 1 – Tangermünde im Detail
Partner DA
slogang_ib_2_logos-f00f6rderung
logo_landaufschwung_office
Partner-BML
BMVI_Web_2x_de_WBZ
BFP_ohneHintergrund_250x140