Aktuelle Informationen

Cluster 1 Arneburg

Sehr geehrte Bürger,

für den Cluster 1 finden Sie unten aktuelle Informationen zu den Ausbauaktivitäten des ZBA.
Nach der genannten Übergabe an die DNS:NET wird die DNS:NET mit Ihnen Kontakt aufnehmen und gemäß Ihrem Vorvertrag die abschließende Installation erläutern.


Los 1 Arneburg
- voraussichtlich 4.12.2017 alle Nahverteilbereiche (NVT) an DNS:NET übergeben.
NVT 07, -08, 09 bereits übergeben und teilweise aktiviert
NVT 06 ist übergeben (20.11.17)
Derzeit Anschlussarbeiten der übrigen NVT durch Fa. König, voraussichtliche Fertigstellung bis 01.12.17.
Geplante Übergaben an DNS:NET von NVT -02,-03,-04,-05 am 04.12.17
Die offenen Gruben Staffelder Straße werden von Fa.König benötigt, um 2 durchgängige Röhrchen zu finden.
 
Los 4 Sandau - voraussichtlich 4.12.2017 alle Nahverteilbereiche (NVT) an DNS:NET übergeben.
NVT -42,-44,-46 und -50 sind übergeben (20.11.17)
Derzeit Anschlussarbeiten und Einblasarbeiten der übrigen NVT durch Fa. König zusammen mit Fa. Punzel, Fertigstellung bis 01.12.17.
Geplante Übergaben von -40,-48,-52 an DNS:NET am 04.12.17.
 
Los 2 Hohenberg-Krusemark - voraussichtlich 4.12.2017 alle Nahverteilbereiche (NVT) an DNS:NET übergeben.
Trotz Fertigmeldung konnte kein NVT am 20.11.2017 übergeben werden.
Derzeit Anschlussarbeiten der übrigen NVT durch Fa. König, Fertigstellung bis 01.12.17.
Geplante Übergaben von NVT-16,-17,-18 und OLT-01 an DNS:NET am 04.12.17
 
Los 3
Sanne:
Tiefbauarbeiten sind beendet, die Anschlussliste hat Fa. Antennen-Schulz übergeben
Storkau:
Derzeit Tiefbauarbeiten, werden nicht mehr in 48.KW fertiggestellt-Neukunden sind dazugekommen.
Wischer:
Weitgehend unverändert, die Baugrube an der Hauptstraße wurde jetzt abgesperrt (von Gemeinde abgenommen)
Rindtorf:
Derzeit Tiefbauarbeiten durch Fa. Hostra in der Hauptstraße
 
Allgemein
Anschlussquote insgesamt (laut aktueller Anschlussliste vom 25.11.17)
Kunden passiv durch ZBA angeschlossen:  720
an DNS übergeben: 479
aktiviert im Internet: ca. 200 Anschlüsse

Das Team des ZBA

Volksstimme - Breitbandförderung gesichert

Einigung über Breitband für die Altmark erzielt

Förderung über 23 Millionen Euro gesichert

Salzwedel/Magdeburg (me) l Der Streit um die Breitbandförderung des Landes für die Altmark in Höhe von 23 Millionen Euro ist vom Tisch. In einem Gespräch zwischen Vertretern des Wirtschaftsministeriums und des Zweckverbandes Breitband Altmark (ZBA) ist eine Einigung erzielt worden, teilte Ministeriumssprecher Robin Baake Freitagabend mit.
Der Verband hatte gegen den Förderbescheid des Landes geklagt. Strittig waren die Nebenbestimmungen. Sie beinhalten unter anderem, dass der Verband nur dort tätig werden darf, wo private Internet-Unternehmen die Haushalte nicht mit mindestens 30 MBit versorgen. Das betriebswirtschaftliche Konzept des ZBA, auf dessen Grundlage auch eine Förderung des Bundes über 40 Millionen Euro beruht, wäre unter diesen Voraussetzungen nicht aufgegangen. Inzwischen gebe es eine einheitliche Rechtsauffassung von Bund und Land dazu. Die fraglichen Bestimmungen seien ausgeräumt. Letzte Details sollen nächste Woche geklärt werden.

Salzwedeler Volksstimme Seite 1

Willingmann will Streit um Breitbandförderung lösen

Gespräche mit allen Beteiligten angekündigt

Magdeburg (ue) l Wirtschaftsminister Armin Willingmann erkärt die Lösung des Streits um die Förderung des Breitbandausbaus in der Altmark zur Chefsache. Der Zweckverband Breitband Altmark (ZBA) hatte gegen den Förderbescheid des Landes in Höhe von 23 Millionen Euro geklagt, weil die Auflagen der Investitionsbank (IB) aus Verbandssicht das Finanzierungskonzept gefährden und die Infrastruktur für schnelles Internet unbezahlbar machen. Die Tragweite der Auflagen seien von der IB und im Ministerium unterschätzt worden, so Willingmann weiter. Jetzt solle geprüft werden, inwieweit das Land dem ZBA entgegenkommen kann, ohne gegen EU-Auflagen zu verstoßen. Da zugleich die Telekom in vielen Orten den Ausbau vorantreibt, sollen Doppelstrukturen vermieden werden. Jedoch müsse beachtet werden, dass der ZBA auf andere Technik setzt. In den nächsten Tagen solle es mit allen Beteiligten Gespräche geben

Klage gegen Landesförderbescheide

Klage gegen Landesförderbescheide

Liebe Altmärker,

wie Sie der heutigen Presse entnehmen konnten, hat der Zweckverband Breitband Altmark Klage gegen die projektbezogenen Nebenbestimmungen der erteilten Förderbescheide des Landes Sachsen-Anhalt eingereicht.

Nach der abgeschlossenen eigenen Überprüfung der Förderbescheide ist der ZBA zum Schluss gekommen, dass Nebenbestimmungen definiert wurden, die einerseits im Gegensatz zu den Bestimmungen des Bundesförderbescheides stehen und andererseits die Gesamtfinanzierung des Projektes erheblich gefährden.
Auch eine rechtlich beauftragte Einschätzung sowie die Anfrage beim Bundesförderer kam zum gleichen Ergebnis.
Im direkten Gespräch mit dem MW Sachsen-Anhalt konnten die besagten Konflikte bisher nicht gelöst werden, weshalb der Geschäftsführer des ZBA Herr Kluge per Beschluss der Verbandsversammlung fristgerecht Klage gegen die Nebenbestimmungen eingereicht hat.

Das Team des ZBA

Aktuelle Neuigkeiten

Cluster 1 Arneburg

Am Freitag den 13.10.2017 wurden 3 von 9 NVT´s in Arneburg an die DNS:NET übergeben. Hier beginnt somit der Versand der aktiven Technik an die Kunden. Gleich nach Erhalt können die Kunden dann das gebuchte Paket nutzen. Die Tiefbauarbeiten in Arneburg sind abgeschlossen und die verbleibenden NVTs werden teilweise noch beblasen und zeitnah ebenfalls übergeben.
In Sandau sind die Tiefbauarbeiten nun abgeschlossen. Die Einblasarbeiten sollen innerhalb der nächsten zwei Wochen ebenfalls abgeschlossen sein. Somit werden die Übergaben der NVTs an die DNS:NET schnellstmöglich erfolgen.
Es sind mittlerweile 108 Haushalte aktiv mit dem Internet per Glasfaser verbunden. Weitere 422 Hausanschlüsse sind passiv durch den ZBA fertiggestellt, die aber noch teilweise auf den Haupttrassen angeschlossen und übergeben werden müssen.