Aktuelle Informationen

Cluster 1 Arneburg

Sehr geehrte Bürger,

Stand 49. KW

Allgemein
Anschlüsse gebaut: 747
Anschlüsse an DNS:NET übergeben: 662
Anschlüsse aktiviert: über 230

Ortslagen übergeben:
Altenzaun, Schwarzholz, Beelitz, Hohenberg-Krusemark, Kamern, Neukamern, Hohenkamern, Wulkau

Ortslagen teilweise übergeben: (übergebene NVT/gesamte NVT) NVT = Nahverteilbereiche
Arneburg (6/9)
Sandau (6/7)

In dieser Woche werden folgende arbeiten ausgeführt:
Tiefbau: Lindtorf, Storkau sowie nach Anforderung Unterstützung der Montage in Arneburg und Sandau
Montage: In Sandau werden die letzten Anschlüsse montiert. In Arneburg werden weiterhin Anschlüsse überarbeitet und übergeben.

Das Team des ZBA

Störung Kundenanfragesystem

Liebe Bürger,

leider war unser Kundenanfragesystem für längere Zeit gestört.
Alle Anfragen an anfragen@breitband-altmark.de konnten daher nicht bearbeitet werden.
Ab heute nutzen wir ein neues System und bitten Sie Ihre kürzlich an uns gerichteten Anfragen erneut zu versenden.

Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen
Das Team des ZBA

Aktuelle Informationen

Cluster 1 Arneburg

Sehr geehrte Bürger,

für den Cluster 1 finden Sie unten aktuelle Informationen zu den Ausbauaktivitäten des ZBA.
Nach der genannten Übergabe an die DNS:NET wird die DNS:NET mit Ihnen Kontakt aufnehmen und gemäß Ihrem Vorvertrag die abschließende Installation erläutern.


Los 1 Arneburg
- voraussichtlich 4.12.2017 alle Nahverteilbereiche (NVT) an DNS:NET übergeben.
NVT 07, -08, 09 bereits übergeben und teilweise aktiviert
NVT 06 ist übergeben (20.11.17)
Derzeit Anschlussarbeiten der übrigen NVT durch Fa. König, voraussichtliche Fertigstellung bis 01.12.17.
Geplante Übergaben an DNS:NET von NVT -02,-03,-04,-05 am 04.12.17
Die offenen Gruben Staffelder Straße werden von Fa.König benötigt, um 2 durchgängige Röhrchen zu finden.
 
Los 4 Sandau - voraussichtlich 4.12.2017 alle Nahverteilbereiche (NVT) an DNS:NET übergeben.
NVT -42,-44,-46 und -50 sind übergeben (20.11.17)
Derzeit Anschlussarbeiten und Einblasarbeiten der übrigen NVT durch Fa. König zusammen mit Fa. Punzel, Fertigstellung bis 01.12.17.
Geplante Übergaben von -40,-48,-52 an DNS:NET am 04.12.17.
 
Los 2 Hohenberg-Krusemark - voraussichtlich 4.12.2017 alle Nahverteilbereiche (NVT) an DNS:NET übergeben.
Trotz Fertigmeldung konnte kein NVT am 20.11.2017 übergeben werden.
Derzeit Anschlussarbeiten der übrigen NVT durch Fa. König, Fertigstellung bis 01.12.17.
Geplante Übergaben von NVT-16,-17,-18 und OLT-01 an DNS:NET am 04.12.17
 
Los 3
Sanne:
Tiefbauarbeiten sind beendet, die Anschlussliste hat Fa. Antennen-Schulz übergeben
Storkau:
Derzeit Tiefbauarbeiten, werden nicht mehr in 48.KW fertiggestellt-Neukunden sind dazugekommen.
Wischer:
Weitgehend unverändert, die Baugrube an der Hauptstraße wurde jetzt abgesperrt (von Gemeinde abgenommen)
Rindtorf:
Derzeit Tiefbauarbeiten durch Fa. Hostra in der Hauptstraße
 
Allgemein
Anschlussquote insgesamt (laut aktueller Anschlussliste vom 25.11.17)
Kunden passiv durch ZBA angeschlossen:  720
an DNS übergeben: 479
aktiviert im Internet: ca. 200 Anschlüsse

Das Team des ZBA

Volksstimme - Breitbandförderung gesichert

Einigung über Breitband für die Altmark erzielt

Förderung über 23 Millionen Euro gesichert

Salzwedel/Magdeburg (me) l Der Streit um die Breitbandförderung des Landes für die Altmark in Höhe von 23 Millionen Euro ist vom Tisch. In einem Gespräch zwischen Vertretern des Wirtschaftsministeriums und des Zweckverbandes Breitband Altmark (ZBA) ist eine Einigung erzielt worden, teilte Ministeriumssprecher Robin Baake Freitagabend mit.
Der Verband hatte gegen den Förderbescheid des Landes geklagt. Strittig waren die Nebenbestimmungen. Sie beinhalten unter anderem, dass der Verband nur dort tätig werden darf, wo private Internet-Unternehmen die Haushalte nicht mit mindestens 30 MBit versorgen. Das betriebswirtschaftliche Konzept des ZBA, auf dessen Grundlage auch eine Förderung des Bundes über 40 Millionen Euro beruht, wäre unter diesen Voraussetzungen nicht aufgegangen. Inzwischen gebe es eine einheitliche Rechtsauffassung von Bund und Land dazu. Die fraglichen Bestimmungen seien ausgeräumt. Letzte Details sollen nächste Woche geklärt werden.

Salzwedeler Volksstimme Seite 1

Willingmann will Streit um Breitbandförderung lösen

Gespräche mit allen Beteiligten angekündigt

Magdeburg (ue) l Wirtschaftsminister Armin Willingmann erkärt die Lösung des Streits um die Förderung des Breitbandausbaus in der Altmark zur Chefsache. Der Zweckverband Breitband Altmark (ZBA) hatte gegen den Förderbescheid des Landes in Höhe von 23 Millionen Euro geklagt, weil die Auflagen der Investitionsbank (IB) aus Verbandssicht das Finanzierungskonzept gefährden und die Infrastruktur für schnelles Internet unbezahlbar machen. Die Tragweite der Auflagen seien von der IB und im Ministerium unterschätzt worden, so Willingmann weiter. Jetzt solle geprüft werden, inwieweit das Land dem ZBA entgegenkommen kann, ohne gegen EU-Auflagen zu verstoßen. Da zugleich die Telekom in vielen Orten den Ausbau vorantreibt, sollen Doppelstrukturen vermieden werden. Jedoch müsse beachtet werden, dass der ZBA auf andere Technik setzt. In den nächsten Tagen solle es mit allen Beteiligten Gespräche geben