stacks-image-3abce6f-1200x900@2x

Denn wir wollen nicht den Status Quo akzeptieren…

Am 15.09.2017 übergab Herr Prof. Dr. Armin Willingmann die langersehnten fehlenden Landesförderbescheide für das Vorhaben des Zweckverbandes und deren Mitglieder.

Mit diesem bisher fehlenden Finanzierungsbaustein, kann nun in die Prüfung der Förderbescheide und deren Nebenbestimmungen übergegangen werden.
Nach erfolgreicher positiver Prüfung der Förderbescheide werden die Detailplanungen des Vorhabens starten und die Ausführungesplanungen für die drei Projektgebiete beginnen können.

Fördersummen:
Projektgebiet 1: 6.767.569 €
Projektgebiet 2: 9.814.445 €
Projektgebiet 3: 7.252.358 €

Erst mit den Förderbescheiden des Landes kann das Vorhaben starten, weshalb der Zweckverband und seine Mitglieder äußerst erfreut über die nun erhaltenen Förderbescheide sind.

„Der Weg ist nun frei für den großflächigen Ausbau des Internets, voll- und flächendeckend mit 50 Megabit und mehr.“ So der Wirtschaftsminister des Landes Sachsen-Anhalt Prof. Dr. Armin Willingmann.

stacks-image-4f8705c-1200x674

Ein guter Tag für die Altmark!

Am 21.08.2017 übergab Herr Rainer Bomba, Staatssekretär des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, im Beisein des Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, Herrn Dr. Reiner Haseloff, den Fördermittelbescheid des Bundes in Höhe von 40 Millionen Euro als Unterstützung für den Ausbau eines flächendeckenden Glasfasernetzes in der Altmark an die Vertreter des Zweckverbandes Breitband Altmark Herrn Carsten Wulfänger in seiner Position als Landrat des Landkreises Stendal, Herrn Michael Ziche als Landrat des Altmarkkreises Salzwedel und Herrn Andreas Kluge als Verbandsgeschäftsführer. So werden die Gesamtinvestitionen in Höhe von 141 Millionen Euro durch die Eigeninvestitionen des ZBA in Höhe von 78 Millionen Euro mit den Fördermitteln des Bundes und des Landes Sachsen-Anhalt kompensiert.

Übergeben wurden 5 Förderbescheide:

Investitionen:
Projektgebiet 1: 12.209.461 €
Projektgebiet 2: 15.000.000 €
Projektgebiet 3: 12.815.448 €

Beratungsleistungen:
Förderbescheid 1: 50.000 €
Förderbescheid 2: 50.000 €

Herr Dr. Haseloff bestätigte, dass auch die im Land beantragten Fördermittel in voller Höhe von 23.8 Mio. Euro sicher seien.

Erst mit den Förderbescheiden des Landes kann das Vorhaben beginnend mit der Detailplanung gestartet werden.

baubeginn

Cluster 1 - Arneburg ist Pilotregion

Mit einer Anschlussquote von insgesamt 51% wurde der Bedarf an Glasfaseranschlüssen gemeldet.

Durch Genehmigung des „vorzeitigen Maßnahmenbeginns“ durch die Investitionsbank Sachsen-Anahlt als Projektträger der Landes, konnte trotz Differenz zur Zielanschlussquote von 60% mit dem Ausbau begonnen werden.

 

Zum Zeitpunkt 4.5.2017 ist Cluster 1 zu 55% fertiggestellt und die Strecken zwischen den Ortslagen sind nahezu abgeschlossen.

Ortslagen wie Wulkau sind bereits aus Sicht des Tiefbaus abgeschlossen. Ab dem 10.5.2017 werden die restlichen Hausanschlüsse in Wulkau mit aktiver Technik versorgt. Weitere Haushalte im Cluster 1 werden zeitnah nachgezogen.

Avisiertes Ende der gesamten Baumaßnahmen ist Mitte 2018.

Mit einem symbolischen Spatenstich am 1. Juli 2016 in Arneburg läutete der Zweckverband Breitband Altmark zusammen mit der DNS:NET Internet Service GmbH den Ausbaubeginn des FTTH-Breitbandnetzes (“Glasfaser bis ins Haus“) im Ausbaugebiet „Cluster 1“ ein. Damit wird der Region eine Bandbreite von mind. 100 Mbit garantiert. Der Ausbau wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2018 fertiggestellt.

 

Investition des ZBA in IHRE Zukunft: ca. 7,3 Mio €

gefördert mit: ca. 4,3 Mio €

 

vom Land Sachsen-Anhalt und von dem Europäischem Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert.